Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

x

Sie interessieren sich für teamtechnik Industrieausrüstung GmbH in Ingersheim/Schramberg?

x

STRINGER TT – erprobte Technologie als Basis

Die von teamtechnik entwickelte und standardisierte Maschine bildet das Fundament für alle teamtechnik-Stringer weltweit: das Hochleistungssystem STRINGER TT2100 und der STRINGER TT1400 ECA für eine neue innovative Verbindungstechnologie. STRINGER TT steht für definierte, erprobte Prozesse und hohe Qualität. Damit einher geht eine hohe Verfügbarkeit, ein hoher Output und eine niedrige Bruchrate.

Für jeden Bedarf die richtige Lösung

STRINGER TT4200 GIGA

Höchste Produktionsleistung, Flexibilität und Produktivität.

Der STRINGER TT4200 GIGA hat eine Produktionsleistung von 130 MWp bei einem geringen Platzbedarf von nur 15,3 m².

Mehr lesen

STRINGER TT2100

Hochleistung im 1.71-Sekunden-Takt, rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche.

 

Mehr lesen

      

    

STRINGER TT1400 ECA

Neue Klebetechnologie für kristalline Zellen. Entwickelt für die Serienfertigung mit elektrisch leitendem Klebstoff ECA (Electrically Conductive Adhesive).

 

Mehr lesen

Was teamtechnik besonders macht

Berührungslose Verbindungstechnologie

Alle teamtechnik-Stringer verwenden eine berührungslose Verbindungstechnologie. Der Lötstringer TT2100 setzt standardmäßig Infrarotlicht in Kombination mit einer schnellen Regelungstechnologie für eine präzise Temperaturführung ein.

Die geregelte Prozesstechnik gleicht dabei Schwankungen im Zellenmaterial aus und gewährleistet eine gleichbleibend hohe Stringqualität. Beim Stringer TT1400 ECA wird eine Kombination aus Infrarotlicht und elektrisch geregeltem Heiztunnel für eine konstante und präzise Temperaturführung eingesetzt. Dadurch wird die Aushärtung des ECA-Klebers bei der optimalen Aushärtetemperatur gewährleistet.

teamtechnik hat den Verbindungsprozess strikt vom Handlingsprozess getrennt. Daraus ergibt sich der entscheidende Vorteil beim Prozessablauf: Die Zellen werden mit geringen Temperaturgradienten erwärmt und wieder kontrolliert abgekühlt. Eine schonende Verarbeitung der Solarzellen ist garantiert. Das Ergebnis sind niedrigste Bruchraten kleiner als 0,1 – 0,3 %. 

Niederhalter für hohe Geschwindigkeit und präzise Verbinderlage

Mit dem speziell von uns entwickelten Niederhalter entkoppeln wir den Lötprozess vom Zellenhandling. Im Unterschied zu anderen Stringer-Systemen wird bei teamtechnik während des Lötprozesses ausschließlich gelötet.

Das spart kostbare Prozesszeit und ermöglicht Taktzeiten von nur 1.71 Sekunden. Gleichzeitig sorgt der Niederhalter in der Funktion eines Positionierwerkzeuges für eine präzise Lage des Verbinders auf der Zelle. Durch die gute Positionierung der Verbinder auf den Zellen erreichen wir eine homogene, gleichmäßige Lötung über den gesamten Busbar.

Einzigartige Single-Track-Technologie

2100 Takte auf nur einer Produktionsspur – das schafft nur teamtechnik. Alle unsere Stringer sind so gebaut, dass sie für das Verlöten von Solarzellen nur eine einzige Produktionsspur benötigen. In Summe ist jeder Prozess auf einer Anlage nur einmal vorhanden.

Dadurch muss der Prozess auch nur einmal eingestellt, einmal justiert und nur einmal gewartet werden. Jeder einzelne Prozess hat eine einfachere Ausrüstung und eine kleinere Standfläche. Der Anteil an Ersatz- und Verschleißteilen ist gering und die Anlage übersichtlich, was zu einer guten Zugänglichkeit bei Wartungsarbeiten führt. Das senkt zusätzlich die Produktionskosten. Mit diesem Single-Track-System führt teamtechnik den Weltmarkt an.

teamtechnik – Wir entwickeln Zukunft.

Zentrale

Telefon

+49 7141 7003-0

Fax

+49 7141 7003-70

E-Mail

info @ teamtechnik . com

Service

Telefon+49 7141 7003-113
E-Mail

service @ teamtechnik . com

Social Media

Copyright 2017

teamtechnik

Maschinen und Anlagen GmbH

Planckstraße 40

D-71691 Freiberg a. N.

Rechtliches

nach oben