Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

x

Sie interessieren sich für teamtechnik Industrieausrüstung GmbH in Ingersheim/Schramberg?

x

DHBW-Studium bei teamtechnik

Verknüpfen Sie Theorie und Praxis.

Duales Studium

Theoretisches Studium oder praxisnahe Ausbildung?

Warum nicht zweigleisig fahren – mit dem Dualen Studium? Die Vorteile sind die Verbindung von theoretischem Wissen mit fundiertem Praxis-Know-how und die Aussicht, nach dem Abschluss direkt bei teamtechnik einzusteigen.

Bei diesem dreijährigen Studienmodell wechseln sich in einem dreimonatigen Turnus Theoriephasen an der Dualen Hochschule Stuttgart ab mit praktischen Phasen bei teamtechnik, dem internationalen Technologieführer für hochflexible Automatisierung. Sie arbeiten an Projekten in unseren verschiedenen Fachbereichen und werden dabei von unseren Fachexperten betreut. So gewinnen Sie parallel zu Ihrem Studium fundiertes Praxiswissen.

Zusätzlich können Sie sich durch unsere firmeninternen Schulungen weiterqualifizieren. Ein weiterer Vorteil: teamtechnik unterstützt Sie mit einer angemessenen Vergütung.

Mit Ihrem Bachelorabschluss gewinnen Sie durch die reichen Praxiserfahrungen einen maßgeblichen Vorsprung für Ihren Berufsstart – zum Beispiel bei den begehrten teamtechnik-Stellen.

Klingt nach einer guten Perspektive – oder?
Bewerben Sie sich. Es lohnt sich.

Zu den Stellenangeboten

Erfahrungsbericht

Vom dualen Studium zur Programmiererin

Lena Gräbner über ihr DHBW-Studium und ihre Arbeit bei teamtechnik.

 

Warum haben Sie sich für ein DHBW-Studium entschlossen?

Die Kombination aus Theorie und Praxis hat mich angesprochen. Das macht es spannend.
Am Tag der offenen Tür der DHBW Stuttgart waren einige Firmen vertreten und stellten sich für ein duales Studium als Arbeitgeber vor. Da habe ich teamtechnik kennengelernt.

Warum haben Sie sich damals bei teamtechnik beworben?

Das teamtechnik sich in drei komplett unterschiedlichen Branchen etabliert hat, finde ich beeindruckend. Andere Firmen beschränken sich meist auf ein Branche.
Aber auch, dass teamtechnik bereits mehrfach die Auszeichnung „Top Employer Deutschland 2019“ erhalten hat, hat mich überzeugt.

Wie war die Ausbildung bei teamtechnik? was hat Ihnen besonders gut gefallen?

In der ersten Praxisphase wurden uns die wichtigsten Grundlagen in der mechanischen Ausbildung als „Startbasis“ beigebracht. Darauf folgten, gemeinsam mit den Azubis, die elektronischen Grundlagen. In der nächsten Praxisphase durften wir auch schon live bei einer Kundenabnahme dabei sein. Ich hatte Einblicke in viele unterschiedliche Abteilungen und konnte sehr viel kennen lernen. Daraus konnte ich für mich mitnehmen, was macht mir Spaß, was macht mir keinen Spaß und was will ich in der Zukunft in meinem Job machen.

Was macht Ihre Arbeit heute aus und was ist besonders spannend an Ihren Aufgaben?

Heute bin ich bei teamtechnik als Programmiererin im Bereich e-Solutions angestellt. Mein Aufgabenbereich teilt sich in die Programmierung und Inbetriebnahme von Anlagen auf. Im Moment arbeite ich an einem Batterieprüfstand. Ich muss diesen in Betrieb nehmen, testen und Lösungen für Fehler finden. Das ist knifflig und spannend und macht meine Arbeit aus.

Stellenangebote

STATEMENTS

"Als Dualer Student bei teamtechnik im Bereich Maschinenbau wird man von Anfang an in spannende Projekte mit eingebunden und darf so die Technik hautnah miterleben. Ich freue mich schon, neue Projekte mit selbständigem Arbeiten und netten Kollegen erfolgreich zu meistern." 

Uwe Grandel, DH-Student Maschinenbau

STATEMENTS

"teamtechnik bietet eine sehr breitgefächerte und praxisnahe Ausbildung. In meinem dualen Maschinenbau Studium lerne ich neben der Theorie auch die praktische Umsetzung. Ich lerne also den gesamten Prozess von der Konstruktion bis zur Inbetriebnahme einer Anlage kennen.

Robin König, DH-Student Maschinenbau